Bedeutung blaue Rosen - Was steckt dahinter? | Rosenlieb
Standard Versand ab 100 € kostenlos
Rosenlieb Special Angebote
Qualitätsgarantie
Hotline 05921 - 8086-20

Bedeutung schwarze Rosen

Schwarze Rosen – die mystischen Boten

Die schwarze Rose ist von allen Blumen die umstrittenste.

Schwarz ist in der heutigen Zeit ein Zeichen von Eleganz und Qualität. Die meisten hochwertigen Geräte, Autos und auch klassische Instrumente wie der Flügel bekommen oftmals eine hochwertige schwarze Farbe.

Nicht weniger gilt für schwarze Rosen, auch sie sind gerade in der heutigen Zeit ein Ausdruck von Stil und Eleganz, drücken aber noch mehr als das aus. Wer sich bewusst für schwarze Rosen entscheidet zeigt ebenso ein Ausdruck eines Freigeistes. Auch Abenteuerlust und die Freude neues zu entdecken wird mit der Farbe verbunden.

Dem gegenüber steht der klassische Gedanke bei Schwarz. Noch immer ist diese Farbe, die auch zu den „unbunten“ Farben gehört, ein Ausdruck von Trauer und Verlust.

Schwarze Rosen von der Geschichte zur Moderne

Schwarze Rosen haben eine bewegte Vergangenheit in der sie sich ihren Weg zur anerkannten Schönheit erst langsam aneignen konnten.

In früheren Zeiten ließ man Rosen vertrocknen bis sie schwarz wirkten, um diese schließlich vor das Haus einer Person zu legen. Dieses unheilvolle Zeichen sollte als Drohung fungieren und seinen Empfänger in Angst und Schrecken versetzen.

In der heutigen Zeit ist diese Symbolik verblasst und die Rosen im dunklen Gewand haben sich zu geschmackvollen Schönheiten entwickelt. Beliebt sind diese Blumen in so einigen Szenen, allen voran in der Gothik Szene in der diese dunklen Blüten einen großen Anklang finden und immer wieder in neuen Motiven, als Accessoire, in Kleidung oder auch der Wohnungsgestaltung genutzt werden.

Allerdings findet sich die schwarze Blüte nicht nur im Bereich verschiedener Gruppierungen. In der heutigen Zeit in der viele moderne Wohnungseinrichtungen sehr strukturiert sind, suchen auch sie sich ihren Platz. Eine modern eingerichtete Wohnung, klare Linien, gehalten in Weißtönen mit Farbakzenten. Ein Ort an dem sich beispielsweise unsere schwarze Schönheit sofort heimisch fühlen kann. Als zarter, dunkler Akzent drücken die Rosen hier Stilsicherheit und Eleganz aus.

Das „kleine Schwarze“ der Rosenwelt ist Salonfähig geworden und strahlt als bezaubernde Diva in ihrem dunklen Kleid. Wer sich allerdings für diese Blumen entscheidet, sollte sich trotzdem sicher sein, dass sich der oder die Liebste freut.

Die Zucht der dunklen Blüten

Das reine Schwarz ist in der Blumenwelt sehr selten zu finden und stellt sich oft nur für uns als solches dar. Die meisten natürlichen Blüten sind nicht schwarz sondern entspringen einem sehr dunklen Violett oder Rot welches fast schwarz wirkt, oftmals sieht man den Blüten jedoch an, dass sie kein reines Schwarz besitzen.

Die Schwarze Rose ist allerdings kein Einhorn, welches wir vergeblich suchen würden, sondern es gibt sie, wenn auch sehr selten und als Ausdruck eines sehr dunklen Rot bis Violet. In der Stadt Halfeti (Provinz Şanlıurfa) in der Türkei gibt es die schwarzen Schönheiten. Die Stadt ist bekannt für ihre schwarzen Rosen, auch wenn viele der dort zu findenden Blüten einen violetten bis rötlichen Farbstich behalten haben, gibt es auch seltener Rosenblüten, die als Pechschwarz zu bezeichnen wären. Die schwarzen Blumen bleiben hier ihrer mystischen Stellung allerdings treu, so ist es doch unmöglich diese Blumen mit sich zu nehmen. Sobald sie gepflückt oder umgepflanzt werden, verwandeln sie sich und ihr schwarzes Kleid wandelt sich in einen rötlichen Ton.

Daher bleibt ein Großteil der rein schwarzen Blüten ein Produkt eines Färbeprozesses in dem die Blüten nachträglich ihr dunkles Gewandt erhalten, dies ändert aber nichts an ihrer bezaubernden Eleganz.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.